Mail-Formular

(In diesem Wiki verfügbar.)

Mit dieser Erweiterung können Sie beliebige Kontaktformulare aufbauen, d.h. Webformulare, dessen Inhalte per E-Mail an eine vorher definierte Adresse geschickt werden. Und dies geht so:

Wohin

Zunächst müssen Sie definieren, wohin die E-Mail geschickt werden soll, mit welchem Betreff und auf welchen Formular-Button (siehe unten) der E-Mail-Mechanismus reagieren soll.

(:sendmail E-MAIL-ADRESSE option=BUTTON-TEXT subject='BETREFF':)

Beispiel:
(:sendmail iver.jackewitz@effective-webwork.de option=abschicken subject='Mail aus dem Wiki':)

Achtung: Sofern ein Text Leerzeichen enthält, muss er in einfachen Anführungszeichen geschrieben werden.

Formular

Die Definition von Formularen ist bei PmWiki gut erklärt. Siehe: http://www.pmwiki.org/wiki/PmWiki/Forms

Wichtig für das E-Mail-Formular ist, dass Sie keine Seite definieren, zu dem die Daten des Formulars geschickt werden sollen. Dann werden die Daten nämlich zur selben Seite geschickt und der oben definierte E-Mail-Mechnismus kann die Daten aufnehmen. Also

(:sendmail iver.jackewitz@effective-webwork.de option=abschicken subject='Mail aus dem Wiki':)
(:input form:)
(:input end:)

Jetzt fehlen noch die Formularfelder:

(:input TYP-FORMULAR-FELD NAME-FORMULAR-FELD:)

Beispiel:
(:sendmail iver.jackewitz@effective-webwork.de option=abschicken subject='Mail aus dem Wiki':)
(:input form:)

(:input text Vorname:)
(:input text Nachname:)
(:input text E-Mail:)
(:input textarea Meinung rows=10 cols=40:)
(:input submit option abschicken:)

(:input end:)

Achtung:
Wenn Sie in Ihrem Formular ein Feld email oder E-Mail bzw. firstname, lastname oder Vorname, Nachname oder name bzw. Name verwenden, dann wird die E-Mail auch unter dem entsprechenden Namen bzw. E-Mail verschickt.

Pflichtfelder

Wenn der E-Mail-Mechanismuss bestimmte Felder als Pflichtfelder interpretieren soll, dann müssen Sie einfach pro Pflichtfeld ein sogn. Hiddenfield definieren, welches den gleichen Namen mit dem Zusatz _mandatory hat. Der ebenfalls dort definierte value wird dann bei einem Fehler angezeigt.

Beispiel:
(:sendmail iver.jackewitz@effective-webwork.de option=abschicken subject='Mail aus dem Wiki':)
(:input form:)

(:input text Vorname:)(:input hidden Vorname_mandatory value=Vorname:)
(:input text Nachname:)(:input hidden Nachname_mandatory value=Nachname:)
(:input text E-Mail:)(:input hidden E-Mail_mandatory value='E-Mail':)
(:input textarea Meinung rows=10 cols=40:)
(:input submit option abschicken:)

(:input end:)

D.h. in diesem Fall werden die Eingaben Vorname, Nachname und E-Mail als Pflichtfelder interpretiert. Lässt der Nutzende diese Felder leer, wird der E-Mail-Mechanismus dem Nutzenden freundlich mitteilen, dass er/sie bitte etwas ausfüllen möge.

Anhübschen / Tabelle

Und nun sollte das ganze auch noch hübscher aussehen. Dazu eigenen sich gut Tabellen. Siehe: http://www.pmwiki.org/wiki/PmWiki/TableDirectives

Beispiel:

(:sendmail iver.jackewitz@effective-webwork.de option=abschicken subject='Mail aus dem Wiki':)
(:input form:)
(:table border=1 cellpadding=5 cellspacing=0:)
(:cell:) Vorname*
(:cell:) (:input text Vorname:)(:input hidden Vorname_mandatory value=Vorname:)
(:cellnr:) Nachname*
(:cell:) (:input text Nachname:)(:input hidden Nachname_mandatory value=Nachname:)
(:cellnr:) E-Mail*
(:cell:) (:input text E-Mail:)(:input hidden E-Mail_mandatory value='E-Mail':)
(:cellnr:) Ihre Meinung
(:cell:) (:input textarea Meinung rows=10 cols=40:)
(:cellnr:)  
(:cell:) (:input submit option abschicken:)
(:tableend:)
(:input end:)

Fertig

Und so sieht das dann aus:

Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Ihre Meinung
 

Einschränkungen

  1. Leider können aktuell keine Dateien mit dem Formular verschickt werden.
  2. Leider kann auf das Layout der E-Mail bisher kein Einfluss genommen werden.

Kontakt

Wenn Sie Fehler entdecken oder Weiterentwicklungsideen zum Mail-Formular haben, schicken Sie gerne eine E-Mail an mich oder benutzen Sie das Kontakt-Formular ;-).