Schiff Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Louise Schroeder Schule

Schulform: Ganztagsgrundschule

Kontaktdaten

Adresse: Thedestraße 100, 22767 Hamburg
Fon: 040/428 88 69 0
Fax: 040/428 88 69 10
E-Mail: louise-schroeder-schule@bsb.hamburg.de
web: http://www.louise-schroeder-schule.hamburg.de

Schulleitung: Patricia Renz

Name der Ansprechperson für Anfragen: Julia Kluge (Ganztag), Sabine Ahrens-Nebelung(stv. SL; Kulturschule)
Fon: 040/428 88 69 0
E-Mail: Sabine.Ahrens-Nebelung@bsb.hamburg.de


Informationen zur Schule

Lage/Einzugsgebiet: Die Louise Schroeder Schule liegt in Altona-Altstadt, einem zentrumsnahen Stadtteil Hamburgs.
Die Lebenswelten und Herkunftsmilieus der Kinder sind sehr vielfältig. Kinder aus eher bildungsfernem und anregungsarmem Milieu lernen gemeinsam mit Kindern, deren Lebensbedingungen eher eine erfolgreiche Lernbiographie begünstigen. Viele Kinder leben in beengten Wohnverhältnissen und/ oder wachsen in schwierigen Familiensituationen auf. Sie gehören eher einer nicht „kulturverwöhnten“ Bevölkerungsschicht an. Etwas 50% der Kinder beziehen ihre kulturellen Traditionen aus dem nichtdeutschen Sprachraum. Die Lerngruppen sind gewissermaßen „so bunt wie der Stadtteil“. Die Heterogenität in den Klassen begreifen wir besonders in Hinblick auf kulturelle Bildung als Chance, fördert sie doch eine Offenheit für andere Menschen, Erfahrungen und Kulturen.

Zahl der Schüler/innen: ca. 400
Größe des Kollegiums: 55 RegelschullehrerInnen, SonderschullehrerInnen, ErzieherInnen und SozialpädagogInnen arbeiten in multiprofessionellen Teams zusammen.
Darüber hinaus sind im Angebot der Ganztagskurse Honorarkräfte verschiedener Professionen beschäftigt.

Strukturmerkmale: Die Louise Schroeder Schule ist eine inklusive teilgebundene Ganztagsschule.
Die Schule hat drei Vorschulklassen und ist in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 vierzügig.
Im Anschluss an die Ganztagsschule bieten die zwei der Schule angeschlossenen Horte eine Anschlussbetreuung an.

Teilnahme an Schulentwicklungsprojekten, Auszeichnungen etc.
Die Vorschulklassen und der Jahrgang 1 beteiligen sich regelhaft am Programm Family Literacy.
Die Schule ist Kulturschule seit 2005 und kooperiert darüber hinaus seit nunmehr 20 Jahren mit verschiedenen KünstlerInnen und Stadtteilkultureinrichtungen. Im Schuljahr 2015/16: Preisträger „Der Olymp“ – Zukunftspreis für Kulturbildung.
Die Schule ist JeKi-Schule (Jedem Kind ein Instrument).
Die Schule nimmt an dem auf fünf Jahre angesetzten und inzwischen verlängerten Schulversuch 'alles>>könner’ teil (Kompetenzorientierung und neue Modelle der Kompetenzbeschreibung)

Weitere Besonderheiten und Angebote, die das Profil der Schule prägen
Das Selbstverständnis der Louise Schroeder Schule als Integrations- und Kulturschule baut auf die Zusammenarbeit von Kindern, PädagogInnen, Eltern und außerschulischen Fachkräften. Ganzheitliches, selbsttätiges, individuelles und gemeinsames Lernen sind Ausgangspunkt und treibende Kraft unserer Schulentwicklung.
Im Zentrum der Schulentwicklung steht dabei der Unterricht, mit dem Ziel diesen durch verstärkte Binnendifferenzierung, Individualisierung sowie die Förderung des selbstgesteuerten Lernens stetig zu verbessern. Dies beinhaltet eine Lernkultur, die durch Kompetenzorientierung und neue Modelle der Kompetenzbeschreibung bestimmt ist.


Zurück zu den Hospitationsangeboten der Schule (oben rechts)

Hospitationsangebote

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung