Schiff Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung


Rhythmisierung des Schulalltags / Ganztagesangebote

Seit 1992 ist die Klosterschule Ganztagsschule, zunächst in offener, seit 2007 in gebundener Form. Mit dem Schritt zur Ganztägigkeit verbunden war eine pädagogische Reformarbeit, deren sichtbare Zeichen Doppelstundenprinzip, Wechsel von Phasen des konzentrierten Lernens und der Entspannung, Studienzeiten und wöchentliche Phasen des „Offenen Lernens“ sind. Die Klosterschule bietet ihren Schüler/innen besondere Angebote („Aktive Pause“, Neigungskurse) und Räumlichkeiten (Mädchen-, Jungenraum, Toberaum).

Weitere Informationen
http://www.klosterschule-hamburg.de/index.php/klosterschule


(Regel-)Format der Angebote:

Das Format wird ausgerichtet auf das jeweilige Anliegen der anfragenden Kollegen.

  • Format: Üblicherweise Beginn mit einführenden Informationen über die Schule, Hospitationen, Rundgang durch die Schule, Austausch
  • Gesamtdauer: nach Absprache
  • Teilnehmerkreis: KollegInnen einer Schule
  • Teilnehmerzahl (mind./max.): nach Absprache
  • Ergänzungen/Besonderheiten: Der Ablauf der Hospitation an der Schule richtet sich nach den Interessenschwerpunkten der Besucher/innen. Die Besucher/innen werden gebeten, sich an den Kosten für Material zu beteiligen. In unserem Schulrestaurant sind auch Besuchergruppen willkommen!

Schulkontakt

Gymnasium Klosterschule

Adresse
Westphalensweg 7
20099 Hamburg

Fon
040/428821-0


Name der Ansprechperson für Anfragen
Benjamin Svensson

Fon
040/42 88 21-0

E-Mail
gymnasium-klosterschule@bsb.hamburg.de

Link zur Schule
Gymnasium Klosterschule

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung