Schiff Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung


Individuelle Berufsvorbereitung auf der Grundlage eines dualisierten Lernangebots in Schule und Betrieb: LiSt und TransFer

LiSt-Klassen (Lernen im Stadtteil)
Seit dem Schuljahr 2001 gibt es an der GS Eidelstedt je eine LiSt-Klasse in Jg. 9 und eine Klasse in Jg.10. Die SuS lernen und arbeiten zwei Tage in der Woche in einem Betrieb und drei Tage in der Schule. Die SuS erhalten ein individualisiertes Lernangebot und werden am Lernort Betrieb von ihren Tutoren unterstützt. Ziele sind der Erwerb des Hauptschulabschlusses am Ende des Jg. 10 und eine konkre- te Anschlussperspektive (duale Ausbildung, Arbeit, Quas, Berufsvorbereitungs- maßnahme an der G 12).

TransFer
Seit dem Schuljahr 2008 nimmt die GS Eidelstedt an dem ESF geförderten Projekt TransFer teil. SuS einer 10. Klasse (leistungsheterogene Zusammensetzung) lernen und arbeiten zwei Tage in der Woche in einem Betrieb und drei Tage in der Schule. Die Kernfächer Mathe, Deutsch, Englisch, Gesellschaft und die Natur- wissenschaften werden binnendifferenziert unterrichtet. Am Ende der Jahrgangs- stufe 10 können die SuS je nach Leistungsstand den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss oder die Versetzung in die Vorstufe der gymnasialen Ober- stufe erreichen. Ziel ist, den außerschulischen Lernort zum individuellen Kompe- tenzerwerb zu nutzen und sich eine konkrete und sinnvolle Anschlussperspektive zu erarbeiten.

Sowohl in LiSt als auch in TransFer sind folgende Elemente von zentraler Bedeutung:

  • Berichtsheft
  • Besondere Lernaufgabe
  • Präsentation der Lernaufgabe
  • Mentorenrunde zur Auswertung der betrieblichen Arbeit
  • Arbeit mit einem Lernpass
  • Individuelle Schülersprechtage
  • Binnendifferenzierung
  • Individualisierte Lernangebote

Die Konzeptgruppe der GS Eidelstedt arbeitet zurzeit daran, das Konzept von LiSt und TransFer zusammenzuführen und ein anschlussorientiertes Profil für eine heterogene Schülerschaft in den Jahrgängen 9 und 10 zu entwickeln.

Weitere Informationen
http://www.stsei.de / http://www.esf-transfer.de


(Regel-)Format des Angebots:

  • Format: Unterrichtshospitation mit Vor- und Nachgespräch
  • Gesamtdauer: ca. 4 -5 Stunden
  • Teilnehmerkreis: KollegInnen einer Schule
  • Teilnehmerzahl: 4-6 Personen; Größere Teilnehmergruppen können bei Unterrichtshospitationen auf LiSt- und TransFer-Klassen aufgeteilt werden.
  • Ergänzungen/Besonderheiten:Bevorzugte Tage / Stunden für Hospitationen:
    TransFer: Fr. 1./2. Std. (betriebliche Auswertung), Do. 1./2. Std. Deutsch
    LiSt: Di. / Do. (1. bis 6. Std. individualisierter Unterricht)
    Die Besucher/innen werden gebeten, sich an entstehenden Kosten (Kopien, Getränke) zu beteiligen.

Schulkontakt

Stadtteilschule Eidelstedt

Adresse
Lohkampstraße 145
22523 Hamburg

Fon
040/57 19 50 0



Name der Ansprechperson für Anfragen
Annette Gabanyi

Fon
040/57 19 50 65

E-Mail
annette@gabanyi.de

Link zur Schule
Stadtteilschule Eidelstedt

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung